Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2012

Wolfgang Schäuble ist ein moderner Alchimist. Die früheren Alchimisten hatten stets erfolglos versucht, aus im Vergleich zu  Gold vorgeblich wertlosen Rohstoffen Gold zu produzieren. Funktioniert hat das schon damals nicht. Anstatt Gold zu schaffen, haben die Alchimisten nur Kosten produziert und ihre Förderer ruiniert.

Schäubles Versprechen wird in mehreren Medien nahezu wortgleich gebracht:Schäuble machte deutlich, dass die Maßnahmen den deutschen Steuerzahler nichts kosten. Für den Bundeshaushalt bedeuteten sie allerdings Mindereinnahmen.“ (Vgl. beispielhaft: Die Welt ). Hat der Alchimist Schäuble die Quadratur des Kreises geschafft? Wenn der Bundeshaushalt Mindereinnahmen hat, hat das auf Dauer immer Auswirkungen auf den Bürger. Sei es in Form von Kürzungen an anderer Stelle, sei es in Form von künftigen Steuererhöhungen (die dann aber nicht explizit mit Griechenland begründet werden). Als Alternative bleibt zudem die Ausplünderung der Bürger mittels Inflation, die eine gar nicht mehr so unabhängig erscheinende EZB zu fördern scheint.

Eine kurze Suche zeigt um welche neuen Summen es geht: Der Bundeshaushalt wird  2013 mit 730 Millionen belastet, dieser Posten wird sich aber bis 2030 auf 2,7 Milliarden Euro aus deutschen Mitteln belaufen (vgl. DW).

Der Leser mag nun selber urteilen, was wahrscheinlicher ist:

a) Griechenlands Probleme werden gelöst und der deutsche Steuerzahler geht ohne Nachteile aus der Sache heraus oder

b)  Die vereinigte Alchimisten- Truppe aus CDU/SPD/FDP/Grünen wird vermutlich in nicht allzu ferner Zukunft (nach der Bundestagswahl) frische Mittel für weitere Experimente einfordern und dem deutschen Bürger eine gewaltige Rechnung präsentieren.

Advertisements

Read Full Post »

Die Berichterstattung über die Verhandlungen über den künftigen EU-Haushalt machen die Funktionsweise der EU deutlich: es ist ein einziges Geschacher! Die Zustimmung wird mit Geschenken erkauft:

Mit attraktiven Zusatzangeboten wirbt EU-Ratspräsident Herman van Rompuy in seinem neuen Kompromissvorschlag um die Zustimmung der ärmeren Länder im Süden und Osten der Europäischen Union. Unter anderem stellt er den Empfängern von Zahlungen aus den Strukturfonds zusätzliche sechs Milliarden Euro in Aussicht. (Vgl Van Rompuy will EU-Budget mit Milliardenplan retten).

Ganz nebenbei: der Belgier Van Rompuy, der hier großzügig fremdes Geld verteilen will, wurde weder von einem Parlament noch vom Volk (bzw. den Völkern, ein EU- Volk gibt es schließlich nicht) in sein Amt  gewählt sondern vom aus  Staats- und Regierungschefs bestehenden Europäischen Rat. Die beste Figur in diesem Theater scheint derzeit David Cameron zu machen: Cameron führt Aufstand der Nettozahler an.

Read Full Post »

Wer Argumente sucht, findet sie in Thilo Sarrazins neuem Interview in Focus-Money. Hat nicht grade Deutschland vom Euro profitiert? Ist die weitere Abgabe nationaler Souveränität zwingend für die Euro- Rettung? Was bedeuten die steigenden Inflationspotentiale für Sparer in einer alternden Gesellschaft? Im Interview werden Antworten auf die wichtigsten Fragen gegeben. Nachzulesen unter  Thilo Sarrazin im Interview: „Gefühlige Europa-Besoffenheit“

Da heißt es: Lesen, weiterverbreiten und vor allem: die Illusion der heilen Welt  der Euro- Rettungsphantasten bei deren eigenen Veranstaltungen durch passende Argumente zu zerstören!

Read Full Post »